RSS
 

Bazzes geballtes Wissen zu ‘Seidenschlafsack’

Seidenschlafsack

22 Mrz

eigentlich nur ein Schlafsack-Inlett, ist perfekt für Reisen mit leichtem Gepäck geeignet. Ich habe einen von Meru mit einem Packmaß von 14×10×2 cm und Gewicht von 140 Gramm. Ich empfehle wegen der Beinfreiheit die Rechteckform. Wer in Hotels oder Pensionen übernachtet, hat dort normalerweise Decken zur Verfügung. Hier kann man das Inlett benutzen wenn die Betten zu schmuddelig sind oder man befürchten muss Besuch von blutsaugenden Krabbeltierchen zu bekommen. In wärmeren Ländern braucht man normalerweise gar keine Decke. Ich habe es trotzdem ganz gerne wenigstens ein Bisschen zugedeckt zu sein – vor allem wenn der Ventilator über Nacht läuft. Auch hierfür ist das Inlett super geeignet. Wenn im Zug oder im Bus die Klimaanlage mal wieder auf Stufe Antarktis gestellt wurde weiter lesen »

 
1 Kommentar

Veröffentlicht in Equipment

 

Packliste – Weltreise Equipment

03 Mrz

Gewicht – Gepäck inkl. Rucksack: 4,99 kg
Gewicht am Körper: 2,88 kg

Rucksack Golite JAM 2
4 Flach-Packbeutel (Meru)
2 Kompressionssaecke (Nordisk Space Markers)

Tools

Mini Multitool (Noname-Leatherman) War Schrott und wurde durch ein Schweizer Offiziersmesser, ähnlich dem Victorinox Spartan klassisch ersetzt. Von Atombombe entschärfen bis Zitronen schälen ist so ein Messer das richtige Werkzeug. McGyver hat das tausend mal gezeigt und ich hatte bisher auch noch keinen Fall indem ich größere Geschütze hätte auffahren müssen. ;-)
Geldkatze
Minikompass
Kleine Haken zum Aufhängen von Moskitonetz oder zum Sichern von Türen und Fenstern
Nähzeug
Sicherheitsnadeln
Feuerzeug
Ducktape
weiter lesen »

 
Keine Kommentare

Veröffentlicht in Equipment

 

Udaipur – Rajasthan (James Bond 007 Octopussy)

10 Mai

VerkehrsmittelDie Fahrt im Sleeperbus nach Udaipur war wieder eine Tortur. Das Doppelbett, das ich mir mit Marco teilte war zwar etwas breiter als in der letzten Doppelsleeperette aber leider genauso kurz. Wir waren eigentlich der Meinung uns etwas Gutes zu tun uns einen Klimaanlage ausgestatteten Bus zu gönnen. Da unser Sleeperabteil aber einige offene Ritze zum Klimaanlagenkreislauf aufwies, die in den Konstruktionsplänen sicherlich nicht so vorgesehen waren, wurden wir während der 17 Stunden Fahrt von den eigenen immer wiederkehrenden Bibbergeräuschen und Zähneklappern wach gehalten. weiter lesen »