RSS
 

Bazzes geballtes Wissen zu ‘Sleeperbus’

Nha Trang – Sonne und Strand – Ziel erreicht

07 Dez

wolkigVom Regen verfolgt habe ich Hue übersprungen, verbrachte eine Nacht in Da Nang und nahm nach zwei Tagen im schönen aber leider auch verregneten Hoi An den Sleeperbus nach Nha Trang.

Die tropische Küstenstadt Nha Trang mit 27°C Durchschnittstemperatur und ihren langen Stränden ist perfekt für Touren in die nähere Umgebung und um den Akku wieder aufzuladen bevor die Reise weiter geht.

 
Keine Kommentare

Veröffentlicht in Vietnam

 

Jodhpur – Rajasthan (Die blaue Stadt)

17 Mai

MehrangarhDer Sleeperbus nach Jodhpur hatte definitiv die kleinsten Schlafabteile in denen ich bisher versucht habe zu schlafen. Um 5 Uhr morgens am Ziel angekommen, war sofort klar, dass es hier heißer als in Udaipur werden wird. Der Rikschafahrer der uns direkt vor dem Bus in Empfang nahm zeigte uns zuerst ein überteuertes Hotel welches sich im Besitz der näheren Verwandtschaft befindet. Da wir uns trotz gebündelter Überredungskünste von seiner Familie und ihm nicht davon abbringen ließen noch Zimmer in einem anderen Hotel anzusehen, fuhr er uns widerwillig ins Hotel der entfernten Verwandtschaft.

weiter lesen »

 

Mit dem Sleeperbus nach Jodhpur

16 Mai

Der Hampibericht ist online. Heute Nacht geht es mit dem Sleeperbus nach Jodhpur. Die Temperaturen werden immer heftiger. Momentan sind es um die 43°C. Weiter in Richtung Dehli sollen es 50°C werden.

 
Keine Kommentare

Veröffentlicht in Indien

 

Udaipur – Rajasthan (James Bond 007 Octopussy)

10 Mai

VerkehrsmittelDie Fahrt im Sleeperbus nach Udaipur war wieder eine Tortur. Das Doppelbett, das ich mir mit Marco teilte war zwar etwas breiter als in der letzten Doppelsleeperette aber leider genauso kurz. Wir waren eigentlich der Meinung uns etwas Gutes zu tun uns einen Klimaanlage ausgestatteten Bus zu gönnen. Da unser Sleeperabteil aber einige offene Ritze zum Klimaanlagenkreislauf aufwies, die in den Konstruktionsplänen sicherlich nicht so vorgesehen waren, wurden wir während der 17 Stunden Fahrt von den eigenen immer wiederkehrenden Bibbergeräuschen und Zähneklappern wach gehalten. weiter lesen »

 
 

Mumbai – Bombay – Maharashtra (Cheater)

06 Mai

SleeperbuskabineIm Gegensatz zu den letzten Sleeperbussen waren die Kabinen diesmal für einen ausgewachsenen Mann groß genug. Zudem war es diesmal möglich Einzelkabinen zu reservieren. Ich lag ganz hinten im Bus und hatte so die gesamte Breite des Busses für mich zur Verfügung. Der Nachteil an diesem Platz war, dass es mich bei jeder kleinen Bodenwelle wie auf einem Sprungbrett nach oben schleuderte und die Gravitation danach ihr Bestes tat mich nicht unbedingt sanft wieder herunterzuholen.

Da der gesamte indische Verkehrsfluss ausschließlich mit Bodenwellen in den unterschiedlichsten Varianten geregelt wird, kam ich mir zwischendurch vor wie in einer Schwerelosigkeitskammer. An schlafen war während der 17 1/2 Stunden Fahrt nur minutenweise zu denken.

weiter lesen »

 
 

Hampi – Karnataka (Mystisch)

25 Apr

GemütlichGegen 21:00 Uhr ging es dann wirklich los. Der Bus war ein sogenannter Sleeperbus und war mit kleinen Schlafabteilen ausgestattet. Unseres hatte ca. 180cm x 100cm und war wirklich für zwei Personen vorgesehen. Während einer Reifenpanne wurden wir von ein paar lustigen indischen Mitreisenden zum vorgemischten Whiskey-Cola auf der Straße eingeladen. Erstaunlich wie die Inder aus jeder Situation das Beste machen. Enjoy your life ist ihr Motto in allen Lebenslagen. Viel Alkohol haben die drei aber nicht vertragen. Nach ein paar Minuten wurden sie so albern, dass ich ganz froh war einen Sleeper weit vorne zu haben und ihre ganz hinten waren. Nachdem die Sonne aufging gab es unterwegs einiges zu sehen. Indien erwachte. Man konnte beobachten wie sich Leute wuschen, auf den Weg zur Arbeit machten und ihre Läden öffneten. Bis plötzlich wie auf Kommando überall auf den Feldern, Wegen und hinter Büschen Leute ihre Notdurft verrichteten – einige Minuten sind wir nur an schei… Indern vorbei gefahren.

weiter lesen »